Video (englisch): Cannabis Social Clubs in Belgien

In diesem Video spricht Tom Decorte von der Universität Gante über die Cannabis Social Club-Situation in Belgien:

Veröffentlicht unter Cannabis Social Clubs, Initiative, Video | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Online: Petition der ACM für Cannabis als Medizin

Die Petition der Arbeitsgemeinschaft Cannabinoide als Medizin ist nun online unter der Registernummer 52664:

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Bundesregierung Maßnahmen ergreift, damit die Kosten einer Behandlung mit Medikamenten auf Cannabisbasis bezahlt werden. Der Bundestag möge zudem beschließen, dass Strafverfahren gegen Patientinnen und Patienten im Zusammenhang mit einer durch einen Arzt bescheinigten notwendigen medizinischen Verwendung von Cannabisprodukten grundsätzlich eingestellt werden.

Zum Mitzeichnen der Petition folge diesem Link zum ePetitionsserver des Bundestags.

Veröffentlicht unter Drogenpolitik, Medizinischer Hanfanbau | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Colorado: Abgabestellen Ja, Cannabis Social Clubs Nein

Wie das Hanf Journal am 4. Juli 2014 vermeldete gab es eine Razzia im CSC Maryjanes Social Club, von denen es “Dutzende” geben soll. Zur Erinnerung, Colorado war der Bundesstaat, in dem jetzt Cannabisblüten ab 21 Jahren legal erhältlich sind in Abgabestellen. Die Regulierung der Cannabis Social Clubs dürfte dann absehbar sein, so der Anwalt des Clubs.

Veröffentlicht unter Cannabis Social Clubs | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Plön: Antrag auf Einrichtung im Kreistag

Ein Antrag auf Einrichtung so eines Modellprojektes ist vom Kreistag an den Gesundheitsausschuss überwiesen worden. Fynn Falkenstern fordert darin zunächst die Einrichtung eines rundes Tisches zur verantwortungsvollen Regulierung von Cannabis. Zusammen mit Fachleuten solle geklärt werden, wie ein Modellversuch zur Abgabe von Cannabis zur medizinischen Nutzung und als Genussmittel aussehen sollte.

via Ostholsteiner Zeitung: Bekommt Plön einen „Cannabis Social Club“?, 10.6.2014

Veröffentlicht unter Cannabis Social Clubs, Deutschland, Initiative | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Regensburg: CSC kein Thema mehr?

Das Hanf Journal berichtet aktuell, dass die Cannabis Social Club Initiative der Piraten in Regensburg kein Thema mehr im Stadtparlament wäre, da die “gesellschaftliche Akzeptanz” fehle. Die Initiative im Stadtrat abgelehnt worden, spannenderweise unter falschen Maßgaben:

Hatte die Piratenpartei in Regensburg Ende 2013 noch die Zulassung eines Cannabis Social Club-Modellprojekts beantragt, relativiert die neue Piraten-Stadträtin Tina Lorenz das Wahlversprechen nunmehr. Dem Thema fehle die gesellschaftliche Akzeptanz, an der es sowohl im Stadtrat als auch außerparlamentarisch zu arbeiten gelte, sagte die frisch gewählte Volksvertreterin gegenüber dem Wochenblatt, das daraufhin plakativ ” Hasch-Initiative muss erstmal warten” titelte. Der Stadtrat hatte die Forderung mit großer Mehrheit und mit der Stimme der Grünen Stadträtin Kunc abgelehnt und als Begründung fälschlicherweise auf die Zuständigkeit des Bundes beim Betäubungsmittelrecht verwiesen.

via
Hanf Journal: Cannabis nur noch außerparlamentarisch

Veröffentlicht unter Cannabis Social Clubs, Deutschland, Drogenpolitik, Initiative | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Münster: Cannabis Social Club auf der Liste für den Bürgerhaushalt gewählt worden

Das die Cannabis Social Clubs ein überzeugendes Konzept haben, davon kann man sich zur Zeit in Münster überzeugen. Der Bürgerhaushalt bot dort erstmals für alle MitbürgerInnen die Möglichkeit, den Vorschlag auf einer städtischen Plattform zu kommentieren und zu bewerten. Diese Möglichkeit wurde rege genutzt, siehe: Stadt Münster: Bürgerhaushalt – Cannabis Social Club

Nachdem die Münsteraner den Vorschlag positiv bewerteten, wird dieser nun gemeinsam mit den anderen Vorschlägen der Bestenliste von der Stadtverwaltung geprüft, dokumentiert und voraussichtlich im September dem Rat der Stadt Münster vorgelegt.

Auch läuft noch die öffentliche Petition für den Cannabis Social Club in Münster – diesen kann man unter mitzeichnen, so wie es schon über 1400 Personen getan haben.

via Hanffreunde Münster: Münsteraner wählen Cannabisvorschlag in Bestenliste

Veröffentlicht unter Cannabis Social Clubs, Deutschland, Initiative | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

CSC Weiden: Gründung letzten Freitag

So titelt das Oberpfalznet über den neuen Cannabis Social Club in Weiden. Dieser sollte sich am Freitag, den 30. Mai in Weiden Gründen:

Neuer Club fordert Legalisierung – Gründung am Freitagabend – Designierter Chef ist bekennender Konsument

via oberpfalznet: Mit Cannabis gegen Crystal

Veröffentlicht unter Cannabis Social Clubs, Deutschland, Initiative | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Greifswald: Piratenpartei fordert Cannabis Social Club

20140521 piraten greifswald drogenpolitik 212x300 Greifswald: Piratenpartei fordert Cannabis Social Club

Programm der Piratenpartei in Greifswald

Die Piratenpartei in Greifswald befür­wor­tet in ihremPro­gramm zur Bür­ger­schafts­wahl die Ein­rich­tung eines Can­na­bis Social Clubs für Erwach­sene. Sie erhof­fen sich damit einige Vor­teile: Anbau und Aus­gabe könn­ten unter ärzt­li­cher Kon­trolle statt­fin­den – dies schaffe Sicher­heit. Weil dadurch die Nach­frage auf dem Schwarz­markt sinken würde, gäbe es ver­mut­lich auch weni­ger Dea­ler, was den Zugang für Jugend­li­che erschwe­ren dürfte.


Mit Herz und Verstand – Greifswald zuliebe <3

Veröffentlicht unter Allgemeines, Initiative | Hinterlasse einen Kommentar

Dresden: Piratenpartei will Cannabis Social Club

Die Sächsische Zeitung berichtet, dass die Piraten in Dresden einen Cannabis Social Club in der Neustadt wollen.

Piratensprecher Marcel Ritschel geht von einem “Erfolg der Idee aus, weil solch ein Cannabis-Café von öffentlichem Interesse sei.” So müsse das aufgrund der Verbotspolitik entstandene kriminelle Milieu nachhaltig ausgetrocknet werden.

Die SZ weiter:

Die Piratenpartei geht davon aus, dass Cannabis als Volksdroge in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Allerdings sind die Piraten auch für eine Untersuchung von Rauschmitteln auf ihre „tatsächliche Gefährlichkeit“ hin. „Ist keine gravierende Schädigung festzustellen, so werden diese Rauschmittel an dafür zertifizierten Stellen kontrolliert hergestellt und ausgegeben“, heißt es im Wahlprogramm. Bei Rauschgiftabhängigen soll eine kontrollierte Abgabe von Drogen mit einer Therapie gekoppelt sein. Auf dieses Weise sollen Betroffene schrittweise entwöhnt werden. Die Abgabestellen sollen zugleich als Beratungsstelle fungieren.

via SZ-online, 19.5.2014

Veröffentlicht unter Cannabis Social Clubs, Deutschland, Initiative | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Hanf Journal: Italiens erster Cannabis Social Club eröffnet im Mai

Das kam über das Hanf Journal:

Und stellt leider eine Falschmeldung dar, siehe Sensi Seeds: Milan Joins List Opens First Cannabis Social Club. Schade.

Wie die italiapost übereinstimmend mit anderen, italienischen Medien bereits am 23.4. meldete, wird im Mai der erste Cannabis Social Club des Landes in Mailand seine Pforten öffnen. Am 18.Mai wird der Club “Cannabis and Peace” (Cannabis und Frieden) die ersten legalen Blüten Italiens an Clubmitglieder abgeben. Das Mindestalter für die Aufnahme ist 18 Jahre, Patienten mit ärztlicher Empfehlung dürfen schon ab dem 15. Lebensjahr beitreten.
Ein Gramm Gras soll für Vereinsmitglieder dann sieben, ein Gramm Haschisch neun Euro kosten. Ein Ziel des Clubs sei es, die Mitglieder davon zu überzeugen, Cannabisprodukte nicht mit Tabak zu vermischen.

Veröffentlicht unter Cannabis Social Clubs, Europa | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar