Aufzeichnung des CSC-Treffens in Berlin im Kubiz

Grafik Flyer zum CSC Treffen am 8.6. 2013 im Kubiz Tagungszentrum

Grafik Flyer zum CSC Treffen am 8.6. 2013 im Kubiz Tagungszentrum

Livestream des Cannbis Social Clubs (CSC) – Treffen in Berlin

Am 8.6.2013 diskutierten in Berlin rund 40 Menschen über die Chancen und Risiken der Einführung von Anbauvereinen für Cannabis. Der Stream beginnt mit einer Einführung zu CSCs von Joep Oomen (ENCOD), die Micha Knodt (Exzessiv) übersetzt und ergänzt. Im Anschluss referieren Pfarrer Michael Kleim (Schildower Kreis) und Maximilian Plenert (DHV) über moralische und rechtliche Probleme. Last but not least kommt das Publikum zu Wort.

Mehr Infos zu Cannabis Social Clubs auf www.cannabis-clubs.de sowie bei ENCOD

Update

Die Referate hat Maximilian Plenert in einer etwas besseren Videoqualität veröffentlicht:

Video der Liveaufzeichnung

Wer macht uns eine schöne Webseite?

Hallo, surfende Interessierte! Wenn du ein tolles Design für diese Webseite machen kannst, melde dich doch mal bei uns!

Hier gibt es viel Platz, den wir für viele Informationen und Aktionen nutzen können.

So ein Cannabis Social Club zu betreiben ist keine allzueinfache Sache, deswegen: Wenn dich das Konzept interessiert – melde dich! Wir benötigen nicht nur Internetspezialisten, sondern auch Personen, die andere interessierte über Hanfanbau informieren.

Umbenennung der Webseite

Am 4. Juni 2008 wurde die Webseite des Vereins “Cannabis Social Club Berlin e.V. in Gründung” in “Cannabis Social Clubs Berlin” umbenannt. Hintergrund ist der Gedanke, dass es nicht nur einen Verein mit diesem Ziel geben soll. Weitere interessierte Personen sollen die Möglichkeit erhalten, an den Inhalten der Webseite mitzuarbeiten.

Das Konzept des Cannabis Social Clubs ist bereits in Spanien sehr erfolgreich. Dort ist es jedem erwachsenen Menschen möglich, für den Eigenbedarf mehrere Hanfpflanzen anzubauen. In Deutschland ist dies bisher nicht möglich – im Gegenteil: Menschen, die sich auf dem Wege der eigenen Pflanzung dem unberechenbaren Schwarzmarkt entziehen, werden besonders Hart bestraft.

Das darf nicht so weitergehen – und nur durch eine rege Diskussion und Aktivismus ist dieses Problem zu lösen. Daher rufen wir DICH dazu auf: Komme zur Hanfparade am 2. August 2008 in Berlin! Dort hast du die Möglichkeit deine Meinung kundzutun! Bringe alle deine Geschwister, Mutter, Vater und alle besorgten Menschen mit!


Logo der Hanfparade

Hanfparade 2008 am 2. August 2008 in Berlin, Alexanderplatz!

1 2 3